philosophische werkstatt
dresdner institut für orientierungswissen

Konzept

Forschung ereignet sich in dem Zwiespalt zwischen der Freiheit des Denkens, dem Ideengewitter, das keinem Muster sich fügt, und der Strenge der ratio, einer Gedankenführung, die der Ordnung des logos folgt. Die philosophische werkstatt und das institut für orientierungswissen sind die geistigen Räume, in denen wir uns dabei bewegen.

institut für orientierungswissen

Am dresdner institut für orientierungswissen werden mentale Orientierungsprozesse sowohl des Einzelnen als auch von kollektiven Akteuren in komplexen Tätigkeitskonstellationen erforscht, sei dies in der individuellen Lebenswelt, in Institutionen, Organisationen oder Unternehmen. Wir entwickeln Kriterien, Strategien und Instrumentarien, um eine erfolgreiche Orientierung in und Gestaltung von komplexen Situationen zu ermöglichen.

Wir erforschen nicht nur Meinungen, sondern tiefer liegende Orientierungsmuster, die der mentalen Kartierung der Welten dienen, in denen wir uns bewegen. Dabei erschließen wir entsprechend unserer Qualifikation das Erkenntnis- und Orientierungspotenzial von Philosophie, Psychologie, Soziologie und der Wirtschaftswissenschaften.

philosophische werkstatt

Die philosophische werkstatt ist der Ort der zêtêtikoi im ureigensten Sinne, der Suchenden, der Forschenden, frei von disziplinären Zwängen, eine Denkstätte, ein Ort des Zweifels an den Situationsdefinitionen und Handlungsregeln, die uns vorgegeben sind, ein Ort, in dem Denkmöglichkeiten ergründet werden. In der philosophischen werkstatt entstehen unsere Projekte, die wir dann im Institut bearbeiten und dabei den Regeln der ratio unterwerfen.



dresdner institut für orientierungswissen | philosophische werkstatt
Kontakt: Dr. Helmut Gebauer – helmut.gebauer[at]philosophischewerkstatt[.]de
philosophischewerkstatt.de v2.1 © 2005 – 2017 [musikinsnetz.de] [Impressum]